Erstellen einer therapeutischen Vereinbarung

1. 
Eine Klientin erzählt Ihnen, dass ihr Partner sie kürzlich bei einem Streit geschlagen hat. Sie:
2. 
In einer Einzelsitzung erzählt Ihnen Ihr Klient, dass seine Partnerin bis zum Exzess trinkt und er sich Sorgen macht, dass sie alkoholkrank sein könnte. Ihre beste Reaktion wäre:
3. 
EFT ist kontraindiziert, wenn:
4. 
Dismissiver/vermeidender Bindungsstil.
5. 
Ängstlicher/vermeidender Bindungsstil.
6. 
Beunruhigt (ängstlich).
7. 
Sichere Befestigungsart.
8. 
EFT kann eingesetzt werden, wenn ein Partner ein Substanzkonsumproblem hat.
9. 
In der Einzelsitzung erklärt sich der Therapeut bereit, das Geheimnis zu wahren, wenn die Ehefrau von einer laufenden Affäre berichtet.
10. 
Der EFT-Beurteilungsprozess umfasst die Erforschung der Bindungsgeschichte, die Beurteilung der Eignung des Paares für EFT und die Identifizierung des/der Partner(s) mit dysfunktionalen Kommunikationsfähigkeiten.
11. 
Bei der EFT-Beurteilung wird der Therapeut das Paar fragen, wer Nähe und Sex initiiert.